Marion Zech, die bekannteste Opferanwältin im Raum Augsburg, vertritt die Interessen des/der Geschädigten bereits im polizeilichen Verfahren als Rechtsbeistand. Bereits zu diesem Zeitpunkt rät sie dem Opfer zu einer Nebenklage und kümmert sich um die Nebenklagezulassung.

Als Nebenkläger/in hat das Opfer mehr Rechte, wie z.B. das Recht auf ständige Anwesenheit in der Hauptverhandlung  –  auch wenn das Opfer noch als Zeuge vernommen werden muss  -, Ausübung des Fragerechtes, oder Ablehnung des Sachverständigen. Die renommierte Fachanwältin steht dem Opfer jederzeit beratend zur Seite. Marion Zech begleitet das Opfer durch den ganzen Prozess. Es geht nicht nur alleine um die Vergeltung im Strafprozess, sondern in erster Linie um den Schutz des Opfers und um die Frage, welche Möglichkeiten zur Entschädigung vorhanden sind. Die persönliche Betreuung sowie die rechtliche Beratung und die notwendige Hilfe bei behördlichen Formalitäten oder Vermittlung von anderen Organisationen stehen für die Anwältin an erster Stelle.

Unter folgendem Link finden Sie den Artikel von Jörg Heinzle/Augsburger Allgemeine. Bild: Augsburger Allgemeine