Meister ihres Fachs: Die Fachanwälte von Willi & Janocha Partnerschaft mbB

Wasserrohrbruch, Beinbruch, Rechtsbruch – es gibt Situationen im Leben die erfordern einen Fachmann. Die Rechtsanwaltskanzlei Willi & Janocha Partnerschaft mbB hat die passenden Ansprechpartner für Sie. Und mit Standorten in Augsburg, Donauwörth und Höchstädt (Dillingen) sind die auch noch direkt in Ihrer Nähe! Wählen Sie aus unseren neun Rechtsanwälten den für Ihren individuellen Fall am besten geeigneten Anwalt aus. Aufgrund der Spezialisierung auf verschiedene juristische Bereiche gewährleisten wir Ihnen die fachliche Kompetenz, die den Fachanwalt auszeichnet. Von unseren Rechtsanwälten und Fachanwälten werden Sie umfassend und detailliert beraten. Dabei werfen wir nicht mit hochgestochenem Fachchinesisch um uns – wir wollen von Ihnen verstanden werden!

Lernen Sie unser Team kennen

Aktuelles und News

Private Krankenversicherung zahlt Arztrechnung nicht !

Krankenversicherung - Fachanwalt

Was tun, wenn die private Krankenversicherung nicht die Arztrechnung bezahlen will?   Grundsätzlich schuldet die private Krankenversicherung die Kosten der notwendigen medizinischen Behandlung und die Kosten, die der Tarif des Versicherungsvertrages hergibt. Immer wieder kommt es aber vor, dass Ärzte/Zahnärzte Leistungen erbringen oder abrechnen, die nicht medizinisch notwendig waren oder es werden Leistungen dem Grunde oder der Höhe nach abgerechnet, die sich nicht aus der Honorarordnung der Ärzte so ergeben. Deshalb ist in der Regel folgende Vorgehensweise anzuraten:   1)
Weiterlesen ›

BGH kippt Endrenovierungsklausel zugunsten der Mieter

Kürzlich traf der BGH eine grundsätzliche Entscheidung zur Wirksamkeit von Klauseln zur Endrenovierung bei Auszug des Mieters. Dieses Urteil war Gegenstand umfangreicher Berichterstattung in den Medien. Worum ging es? Im vorliegenden Fall stand im Mietvertrag nichts zu laufenden Schönheitsreparaturen. In einer Anlage war lediglich vereinbar, dass die Mietsache im einwandfreien Zustand an die Mieter übergeben worden war und die Wohnung bei Auszug fachgerecht renoviert zurückzugeben sei. Insoweit war den Mietern auferlegt worden, den Teppichboden zu reinigen, die Wände mit Raufaser
Weiterlesen ›